minimieren
maximieren

Frauenpower im Baugewerbe: Julia Weigert

Frauen auf der Baustelle. Eine Seltenheit? Tatsächlich ist die Baubranche schon längst keine reine Männerdomäne mehr. Hier stellen wir deshalb wöchentlich eine Frau vor, die in einem unserer 3.100 Bau- und Ausbaubetriebe tätig ist. Von der Fliesenlegerin bis zur Straßenbauerin und von der Ausbildung bis zum eigenen Unternehmen - diese Frauen zeigen, wie vielfältig und chancenreich Bauberufe für alle sind!

Kurzinterview mit Maurerin Julia Weigert

Julia Weigert arbeitet als Maurerin bei der BSB Bau Service Braun GmbH, einem Bauunternehmen aus Hohenburg in der Oberpfalz. 

Was ist Ihr Lieblingswerkzeug oder Ihre Lieblingsmaschine und warum?

Meine Maurerkelle und die Wasserwaage, weil mir das Mauern neben dem Betonieren und Verputzen am besten gefällt.

Welche Momente im Berufsalltag bereiten Ihnen ganz besonders viel Freude?

Dass man täglich sieht, was man geleistet hat und wie das Bauwerk immer weiter wächst. Ein ganz besonderes Gefühl ist es auch, an den fertigen Bauwerken - inklusive Außenputz und Außenanlagen - nach einem Jahr vorbeizulaufen und zu denken: Da steckt meine Arbeit drin.

Welche Hürden haben Sie auf dem Weg zu Ihrem jetzigen Arbeitsplatz gemeistert?

Es war nicht ganz so einfach, ein Bauunternehmen zu finden, das bereit ist, eine Frau als Maurerin auszubilden und zu übernehmen. Schließlich habe ich aber die richtige Firma gefunden. Als nächster Meilenstein stand dann der Gesellenbrief an, den ich dieses Jahr als Zweitbeste unserer Bauinnung Amberg entgegennehmen durfte. 

Was muss sich verändern, damit mehr Frauen Ihren Beruf ergreifen?

Ich wünsche mir, dass mehr Werbung für Frauen am Bau gemacht wird - und dass gleichzeitig die Offenheit der Baufirmen für weibliche Handwerkerinnen zunimmt. 

Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Um nach meiner Gesellenprüfung noch ausreichend Berufserfahrung zu sammeln, möchte ich jetzt noch ein paar Gesellenjahre am Bau verbringen. Danach plane ich, auf die Meisterschule zu gehen und mir den Meistertitel zu verdienen.

Maurerin Julia Weigert. Foto: privat