minimieren
maximieren

Anwerbung von Auszubildenden in Marokko

Baugewerbliche Betriebe aus allen Fachgruppen können im Ausbildungsjahr 2021/22 noch Auszubildende aus Marokko in eine baugewerbliche Ausbildung übernehmen.

Die Auszubildenden verfügen über 

  • Deutschkenntnisse Niveau B1 des Goethe-Instituts,
  • einen guten Schulabschluss, 
  • über erste marokkanische Vorqualifizierungen im Bausektor sowie
  • in der Regel über einen marokkanischen Führerschein 
  • und sind zwischen 20 und 28 Jahre alt. 

Die Teilnehmer an diesem Kooperationsprojekt mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ) und der marokkanischen Arbeitsverwaltung ANAPEC wurden unter 1000 Interessenten mit Beteiligung baugewerblicher Unternehmer aus Bayern ausgewählt und intensiv auf die Berufsbildung in Deutschland vorbereitet.

Interessenten wenden sich bitte kurzfristig an:

Olaf Techmer
Tel.: 089/7679-123
E-Mail: techmer(at)lbb-bayern.de

Anbei finden Sie ein PDF mit Erläuterungen zum Auswahlprozess und den Bewerbungsunterlagen zum Downlaod.

Während dem Auswahlprozess der Auszubildenden in Casablanca im Sommer 2020. Foto: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Karlheinz Kermann, Mitglied unseres Berufsbildungsausschusses, bei der Teilnehmerauswahl in Casablanca mit einem Bewerber für eine Ausbildung im bayerischen Bauhandwerk. Foto: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Die ausgewählten Teilnehmer verfügen über erste marokkanische Vorqualifizierungen im Bausektor. Foto: Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH